Professionelles und erfolgreiches Recruiting

Erfolgreiche Besetzung Ihrer Vakanz

Eine Befragung von über 4.800 Jobsuchenden im Auftrag von Monster und in Zusammenarbeit mit dem Centre of Human Resources Information Systems (CHRIS) der Universität Bamberg hat ergeben, dass sich die größten Fehler vor allem in der Unternehmenspräsentation und einer falschen Kandidatenansprache finden.

Rund 80 Prozent der genannten Fehler betreffen Punkte wie Unehrlichkeit, Oberflächlichkeit, übertriebene oder falsche Aussagen sowie eine unpassende Ansprache potenzieller Bewerber seitens des Unternehmens.

Der am zweithäufigsten genannte Fehler betrifft das Design und die Übersichtlichkeit des Firmenauftritts oder der Karrierewebseite. Den dritten Platz belegt schlecht oder nicht funktionierende Technik. Im Digitalisierungszeitalter punkten demnach Unternehmen, die authentische und relevante Informationen bereitstellen, einen übersichtlichen und gut strukturierten Webauftritt haben und die für gute Verfügbarkeit auf allen Endgeräten und einen schnellen Webseitenaufbau sorgen.

Weitere Chancen, um sich von anderen Arbeitgebern positiv abzuheben, bietet die Bewerbungsphase. Häufig unterlaufen Fehler bei der Rückmeldung der Unternehmen an die Kandidaten: Knapp 75 Prozent der Befragten bemängeln fehlendes Feedback, hinhaltende Antworten und lange Wartezeiten. Hinsichtlich der Inhalte der Rückmeldungen fallen die fehlende Angabe von Gründen zur Absage, zu wenige Informationen und standardisierte oder nichtssagende Antworten negativ auf. Die dritthäufigsten Fehler gibt es bezüglich der Bewerbungstechnik, u.a. nicht funktionierende Online-Formulare.

Die Bewerberauswahl betreffend werden einerseits unzureichende Chancen für Quereinsteiger genannt. Außerdem finden sich Fehler direkt im Vorstellungsgespräch. Rund 60 Prozent der Jobsuchenden haben bereits einmal ein Angebot wegen ihrer Eindrücke im Bewerbungsgespräch abgelehnt. Sie bemängeln unprofessionelles Auftreten der Personaler, eine schlechte Organisation und Unpünktlichkeit. Auch inhaltliche Aspekte wie oberflächliche, ungenaue oder zu technische Gespräche werden kritisiert.

https://www.haufe.de/personal/personalszene/die-groessten-fehler-im-recruiting_74_390404.html

Quelle: www.haufe.de/personal