Heiße Tage im Büro

Ritter von Gral - Hitze im Büro

Der Sommer hat uns voll in seinen Klauen. Dachdecker und Straßenarbeiterinnen leiden besonders unter der derzeitigen Hitzewelle. Doch bei Außentemperaturen von nahezu 40 Grad kommen selbst wir Büromenschen an unsere Grenzen.  Die Konzentration lässt nach, die Hände schleichen immer schwerfälliger über die Tastatur und eine bleierne Müdigkeit macht sich breit. Kommt Ihnen das bekannt vor?

Wir haben für Sie ein paar Maßnahmen zusammengestellt, mit denen Sie selbst an heißen Tagen einen kühlen Kopf bewahren.


1. Das Raumklima: Gutes Timing ist alles

Beginnen Sie den Arbeitstag mit einer Stoßlüftung, denn morgens ist die Luft noch vergleichsweise frisch. Später heißt es dann: Fenster zu! Lassen Sie die Mittagshitze gar nicht erst herein. Auch Sonnenblenden oder Schutzfolien helfen. Für einen erfrischenden Luftzug sorgen jetzt Ventilatoren. Erst abends ist es dann Zeit für eine zweite Stoßlüftung.


2. Wasser wirkt Wunder

Sie fühlen sich matt, der Kopf brummt und Sie machen einen Flüchtigkeitsfehler nach dem anderen? Dann leiden Sie möglicherweise unter Wassermangel. Normalerweise brauchen Sie pro Tag mindestens zwei Liter Flüssigkeit; im Sommer sind es sogar drei oder mehr Liter, denn durch das vermehrte Schwitzen verliert Ihr Körper reichlich Wasser und Blutsalze. Gleichen Sie diesen Verlust unbedingt aus! Ideal sind jetzt isotonische Getränke wie Fruchtsaftschorle und Kokoswasser. Oder, Sie versüßen sich die Arbeitszeit mit einem Wassereis. Auch äußerlich angewendet hilft Ihnen Wasser durch den Sommertag. Wer sich sofort erfrischen möchte, setzt auf kalte Unterarmgüsse.


3. Flatterlook ist angesagt

Der Dresscode Ihrer Firma erlaubt weder Hotpants noch ärmellose Tops? Kein Problem: Tragen Sie einfach weite, lockere Kleidung, die viel Luft an Ihren Körper lässt. So kann der dünne Schweißfilm auf Ihrer Haut ungehindert verdunsten und überschüssige Wärme abtransportieren. Besonders geeignet sind Kleidungsstücke aus Leinen, Seide, Viskose und leichter Baumwolle.

Die Tipps funktionieren wunderbar, aber Sie sehnen sich dennoch nach einem erfrischenden Bad im Swimmingpool? Da geht es uns nicht anders. Doch es ist leider wahr: Vor den Erfolg (und den Pool) haben die Götter den Schweiß gesetzt…