Ein legendäres Wintergelage

Ritter von Gral - Jahresabschlussevent 2022

Am 10. Dezember waren wir Ritter eingeladen zum Wintergelage des Geheimbundes der fünf Jäger. Wir frohlockten, denn nach zwei Wintern der Pestilenz konnten wir es kaum erwarten, wieder zünftig mit unseren Bündnisgenossen zu feiern. Und so reisten wir per Pferdewagen nach Tauer, wo uns die Gründer des Jägerbundes in einem vortrefflichen Gasthof erwarteten. Mario, der ehrwürdige Anführer der Jägerschaft, hielt eine feurige Rede und als unsere Akklamationen verklungen waren, erhielt jeder Bündnisgenosse einen persönlichen Silberschatz als Anerkennung für seine treuen Dienste.


Alsdann las der weise Magier Nico unsere Gedanken. Aaron, der zweite Zauberkundige, verhexte die Wagemutigen aus unserer Runde, sodass sie gar putzige Verrenkungen machten und die Menge in wildes Gelächter ausbrach. Derweil bogen sich die Tafeln unter den köstlichsten Speisen und die Wirtsleute sorgten dafür, dass die Teller und Kelche nie leer wurden. Als auch der Hungrigste gesättigt war, spielte ein Musikus namens „DJ“ auf und die Gästeschar tanzte bis zur Morgendämmerung.

 

Doch auch das schönste Fest muss einmal enden und was bleibt ist die Legende dieser Winternacht und der unsterbliche Dank unserer Ritterschar. Er gebührt unseren werten Gründern, den Zeremonienmeistern und unserem obersten Ritter, dem hochgeschätzten Kenny, die dieses treffliche Gelage gemeinsam ermöglicht haben.